TCM und Akupunktur – Kostenübernahme

Definition: Was ist TCM?

Alternative Heilverfahren liegen weiter im Trend. Wer sich in dieser Richtung umsieht, wird schnell auf die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) stoßen. TCM (chinesisch: pinyin zhōngyī / 中醫) umfasst eine Vielzahl von Anwendungen, Diagnose- und Therapieverfahren sowie einen breiten theoretischen Hintergrund. Wie lange es die traditionelle Chinesische Medizin bereits gibt, lässt sich nur bedingt nachvollziehen. Insgesamt erstreckt sich die historisch belegbare Geschichte über rund drei Jahrtausende.

Was beinhaltet Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)?

Zunächst handelt es sich bei TCM um eine alternative Heilkunde. Verbreitet sind die Lehren bzw. Heil- und Diagnoseverfahren vorwiegend im ostasiatischen Raum – neben China auch in Japan, Korea und Vietnam. Vereinfacht basiert die chinesische Medizin auf fünf Säulen: Akupunktur und Moxibustion (Erwärmung spezieller Körperpunkte), Arzneimitteltherapien, Massageanwendungen (z. B. Tuina Anmo) bzw. manuelle Therapien, eine Ernährungslehre sowie Bewegungs-/Entspannungstherapien.

Die Traditionelle Chinesische Medizin verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, weshalb auf eine gründliche Anamnese Wert gelegt wird. In der Regel erfolgt zunächst eine umfangreiche Befragung des Patienten, die nicht nur den spezifischen Schmerzbereich beachtet. Zusätzlich werden Fragen zu Schlaf- und Essverhalten, Lebensweise, Umwelteinflüssen und seelischen Hintergründen gestellt. Darüber hinaus prüft der Therapeut das allgemeine Erscheinungsbild und wirft zudem einen Blick auf Augen und Zunge.

Im Zentrum der TCM steht das Konzept des Qi. Die Definition des Qi geht weit über den üblicherweise verwendeten Begriff der Lebensenergie hinaus. So kann das Qi sowohl materiell als auch immateriell sein. Eine umfassende Erläuterung würde den hier angesetzten Rahmen sprengen. Die Lehre geht – kurzgefasst – davon aus, dass sich idealerweise der Mensch und das Qi im Einklang befinden. Wird der Einklang indes gestört, entstehen Krankheiten. Der Therapeut wird insofern bestrebt sein, störende Einflüsse zu beseitigen bzw. Blockaden zu lösen.

Wie wirksam ist die Traditionelle Chinesische Medizin?

TCM gilt als interessante Alternative zur klassischen, westlichen Schulmedizin. Insbesondere wenn der Patient eigentlich als „austherapiert“ gilt, aber trotzdem weiterhin Schmerzen oder Unbehagen fühlt, wird gerne zur chinesischen Variante gegriffen. Sehr verbreitet sind Akupunktur-Behandlungen, Massagen und Kräutermixe. Über die Wirksamkeit gibt es diverse wissenschaftliche Studien. Einige belegen, dass bestimmte Heilverfahren aus der chinesischen Medizin durchaus wirksam sind – z. B. Verfahren bei chronischen Schmerzen im Bewegungsapparat, Allergien oder Asthma. Andere Aspekte werden eher kritisch betrachtet und sind bedingt empfehlenswert. Spezialisten empfehlen TCM als Ergänzung zur Schulmedizin.

Welche Kosten für TCM übernimmt die gesetzliche Krankenkasse?

Gesetzliche Kassen übernehmen die Kosten der Akupunktur in der Regel im Rahmen der G-BA „Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung“ (Nr. 12, § 1.). Vorausgesetzt werden chronische Schmerzen in der Lendenwirbelsäule oder im Kniegelenk. Die Schmerzen müssen seit mindestens sechs Monaten bestehen. Zudem müssen die Ärzte eine fachliche Qualifikation nachweisen. Neben den gesetzlichen Leistungen können kassenspezifisch weitere Kosten erstattet werden. Üblicherweise werden 10 Sitzungen à 20 bis 30 Minuten pro Jahr bewilligt. In bestimmten Fällen steigt die Zahl auf max. 15 Sitzungen. Akupunktur bei Kopfschmerzen oder Migräne ist nicht im Leistungsspektrum der Krankenkassen enthalten.

Die Kosten für andere Behandlungen aus dem Bereich der TCM werden prinzipiell nicht übernommen und müssen eigenständig durch den Patienten beglichen werden. Ausnahmen sind Kooperationen mit bestimmten Kliniken, die einen stationären Aufenthalt beinhalten. Zudem gibt es die Option, bestimmte Angebote über freie Leistungen oder Boni zu fördern. Ebenfalls von einigen Krankenkassen bezahlt werden Präventionsangebote wie Tai-Chi oder Qi-Gong.

Einige Krankenkassen haben sich nicht an unserer Abfrage beteiligt. In diesen Fällen haben wir die Angaben online recherchiert bzw. den Standardfall eingetragen

Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK)

Krankenkasse TCM Akupunktur Bundesland
AOK Baden-Württemberg + BW
AOK Bayern o1) + BY
AOK Bremen / Bremerhaven + HB
AOK Hessen + HE
AOK Niedersachsen + NI
AOK Nordost + BE, BB, MV
AOK NordWest + NW, SH
AOK PLUS – Sachsen / Thüringen 6) ++7) SN, TH
AOK Rheinland/Hamburg + HH, NW
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland + RP, SL
AOK Sachsen-Anhalt +8) ST
Stand: November 2018

Ersatzkassen (EK) und Knappschaft

Krankenkasse TCM Akupunktur Bundesland
Barmer GEK o2) + bundesweit
DAK-Gesundheit o3) + bundesweit
HEK – Hanseatische Krankenkasse 6) + bundesweit
hkk Erste Gesundheit + bundesweit
KKH Kaufmännische Krankenkasse 6) +9) bundesweit
Techniker Krankenkasse o1) + bundesweit
Knappschaft 10) + bundesweit
Stand: November 2018

Innungskassen

Krankenkasse TCM Akupunktur Bundesland
BIG direkt gesund + bundesweit
IKK Brandenburg und Berlin 11) + BE, BB
IKK classic 6) + bundesweit
IKK gesund plus + bundesweit
IKK Nord + HB, MV, SH
IKK Südwest 12) +12) HE, RP, SL
Stand: November 2018

Betriebskrankenkassen (BKK)

Krankenkasse TCM Akupunktur Bundesland
actimonda + bundesweit
atlas BKK ahlmann + HB, HH, NS, NW, SH
Audi BKK + bundesweit
Bahn BKK 6) + bundesweit
Die BERGISCHE KK o4) + HH, NW
Bertelsmann BKK + bundesweit
BKK 24 o1) +
BKK Achenbach Buschhütten + NW
BKK Akzo Nobel + BY
Thüringer BKK +
BKK Diakonie + BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, MV, NS, NW, RP, SN, ST, SH
BKK Dürkopp Adler ++13) NW
BKK EUREGIO + HH, NW
BKK exklusiv 14) + HB, MV, NS, NW, ST, SH
BKK Faber-Castell & Partner o1) + BY
BKK firmus + bundesweit
BKK Freudenberg + BW, BY, BE, HE, NS, NW, RP, SN
BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER + bundesweit
BKK HENSCHEL plus + BY, HE, NS
BKK Herford Minden Ravensberg + BW, BY, BB, HE, NS, NW, SN, ST, SH
BKK HERKULES + BY, HE, NS
BKK Linde + bundesweit
BKK Melitta Plus + BW, BE, HB, NS, NW
BKK MOBIL OIL + bundesweit
BKK PFAFF + RP
BKK Pfalz + bundesweit
BKK ProVita 15) +15) bundesweit
BKK Public + HH, NS, NW
BKK Schwarzwald-Baar-Heuberg o1) + BW
BKK Scheufelen + BW
BKK Technoform + BW, BY, NS, RP
BKK Textilgruppe Hof + BY
BKK Verkehrsbau Union (VBU) 6) + bundesweit
BKK VDN o5) + HH, NW, SN
BKK VerbundPlus + bundesweit
BKK Werra-Meissner + BY, HE
BKK Wirtschaft & Finanzen + BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, NS, NW, RP, SL, SN
BKK ZF & Partner 6) + BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, NS, NW, RP, SL, SN, ST, TH
Bosch BKK + BW, BY, BE, BB, HH, HE, MV, NS, NW, RP, SL, SN, ST, TH
Brandenburgische BKK 6) + BB
Debeka BKK + bundesweit
Die Continentale BKK + bundesweit
Energie-BKK 6) + bundesweit
Heimat Krankenkasse + bundesweit
Metzinger BKK + BW
mhplus Krankenkasse o1) + BW, BY, BB, HB, HH, MV, NS, NW, RP, SL, SN, ST, SH, TH
Novitas BKK + bundesweit
pronova BKK + bundesweit
R + V BKK + bundesweit
Salus BKK + bundesweit
SBK – Siemens BKK o1) + bundesweit
Schwenninger Krankenkasse + bundesweit
SECURVITA 16) + bundesweit
SIEMAG BKK + BW, BY, BB, HH, HE, NW, RP, SN
SKD BKK + BW, BY, BE, HB, HH, HE, NS, NW, RP, SL, SN
TUI BKK + bundesweit
VIACTIV Krankenkasse 6) + bundesweit
WMF BKK 6) + bundesweit
Stand: November 2018

Abkürzungen:

1) über Kooperation mit Klinik Bad Kötzing
2) über Kooperation mit Kliniken Essen-Mitte
3) über Kooperation mit Kliniken Bad-Elster
4) über Kooperation mit Wellnesshotel „Zum Kurfürsten“
5) über Kooperation mit ausgewiesenen Kliniken
6) als Präventionskurse möglich, z.B. Tai Chi, Qi Gong oder Tuina Massage (nicht immer jede Leistung und Kostenübernahme teils nur anteilig, in der Regel 2 Kurse pro Jahr)
7) auch im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge bis zur 36 SSW
8) 50% der Rechnungssumme, max. 50,00 Euro/Jahr für Leistungen, die nicht im GKV-Leistungsspektrum enthalten sind
9) Akupunktur auch bei weiteren Indikationen im Rahmen des Bonusprogrammes KKH Bonus; Gesundheitsbonus bis 60,00 Euro/Jahr (oder mehr)
10) Kostenübernahme im Rahmen eines Globalbudgets für Alternative Heilmittel / 80 % des Rechnungsbetrages bis max. 50,00 Euro/Jahr
11) Kostenübernahme im Rahmen des IKK BB-Naturheilkontos – frei wählbare ambulante Naturheiltherapien
12) Mehrleistung über den gesetzlichen Leistungsanspruch hinaus bei anderen Diagnosen auch im Rahmen eines Gesundheitskontos. 80 % des jeweiligen Rechnungsbetrages, maximal bis zur Höhe von 300,00 Euro/Jahr
13) Akupunktur auch bei Migräne im Rahmen des Moduls „Individuelle Vorsorgeleistungen“ bis zu 50,00 Euro/Jahr
14) TCM nur im Rahmen von homöopathischen Behandlungen. Arzneimittel der Homöopathie werden in Höhe von bis zu 100,00 Euro/Jahr und Versicherten erstattet
15) unabhängig Übernahme der Kosten für Akupunkturbehandlungen/TCM als zweckgebundenen Bonus im Rahmen von BKK BonusPlus bis zu einem Betrag von 250,00 Euro/Jahr
16) partiell Kostenübernahme für Diagnosen und Behandlungen. Voraussetzung: Arzt mit Kassenzulassung und anerkannter Zusatzqualifikation
k. A. = keine Angabe
o = eingeschränkt
+ = ja (Standard)
++ = ja inkl. erweiterter Leistung
– = nein

Tarife für Krankenzusatzversicherungen vergleichen

Krankenzusatzversicherungen ergänzen den Versicherungsumfang und Leistungskatalog des gesetzlichen Grundschutzes und bieten Ihnen individuelle Leistungsbausteine, die es sonst nur in der privaten Krankenversicherung gibt. Ein kostenloses und unverbindliches Angebot für die von Ihnen gewünschte Krankenzusatzversicherung können Sie hier bei der Finanzen.de AG anfordern, welche auch die Versicherungsvermittlung übernimmt:


 

Bundesländer – Abk.

BW = Baden-Württemberg
BY = Bayern
BE = Berlin
BB = Brandenburg
HB = Bremen
HH = Hamburg
HE = Hessen
MV = Mecklenburg-Vorpommern
NS = Niedersachsen
NW = Nordrhein-Westfalen
RP = Rheinland-Pfalz
SL = Saarland
SH = Schleswig-Holstein
SN = Sachsen
ST = Sachsen-Anhalt
TH = Thüringen

Geschlossene Betriebskrankenkassen – nicht aufgelistet

BKK Aesculap, BKK BPW Bergische Achsen KG , BKK B. Braun Melsungen AG, BKK der MTU Friedrichshafen, BKK Deutsche Bank AG, BKK EVM, BKK EWE, BKK GRILLO-WERKE AG, BKK Groz-Beckert, BKK KARL MAYER, BKK KBA, Krones BKK, BKK MAHLE, BKK Miele, BKK Rieker.Ricosta.Weisser, BKK Pricewaterhouse-Coopers, BKK RWE, BKK Salzgitter, BKK STADT AUGSBURG, BKK Voralb, BKK Würth, BMW BKK, Daimler BKK, Ernst & Young BKK, Merck BKK, Südzucker BKK, Wieland BKK